42. Fackelschwimmen in Bernkastel-Kues

Alle Jahre wieder…..


Treffen sich unerschrockene Seesterne, einer davon sogar schon zum 20. Mal, zum Fackelschwimmen in der Mosel in Bernkastel-Kues, anlässlich des dortigen Weihnachtsmarktes. Dabei sind wir Rheinhessen noch nicht einmal die Weitgereistesten dieser Veranstaltung. Ganze Busladungen aus Belgien, Luxemburg und den Niederlanden bevölkern den Weihnachtsmarkt und vor allem den wenigen Parkraum.

Die anwesenden Briten haben dagegen weniger gestört, die waren auf einem mega-langen Flussfahrt-Schiff.
Der Reihe nach: Wie bereits im vergangenen Jahr ist der Tunnel bei Bernkastel-Kues immer noch wegen Bauarbeiten gesperrt. Hier hat sich ein schlauer Mensch der Behörde mit Quadratmeter und Kubikmeter vertan. Der Beton wurde nach Quadratmeter kalkuliert und bestellt. Da fehlt nun eine Menge Beton und Geld. Dafür hat man aber den Hochmoselübergang für 456 Millionen Euro gebaut und damit sich der lohnt ist die Straßenbeschilderung nach Bernkastel-Kues so gemacht, dass man automatisch über die Brücke geleitet wird. Schlappe 20 km Umweg. Greta lässt grüßen.


Naja, am Ende haben wir es ja geschafft. Einige sogar noch für einen Bummel über den Weihnachtsmarkt in der Fachwerk-Altstadt. Und alle rechtzeitig im Hafen zum Fackel-Fassen. Mit dabei unser beleuchteter Seestern und von Markus ein selbstgebauter schwimmender bunter Weihnachtsbaum. Damit haben wir Seesterne einen super Fackelschwimmer-auftritt hingelegt.

Mit sanfter Strömung, dem Nikolaus, DLRG-Begleitung, vorbei an Tante Rosi (Insider wissen was gemeint ist), Fackel in der Hand, mit „winkenden“ Flossen ging es entspannt unter der Moselbrücke durch zum Ausstieg. Hier trafen sich alle Seesterne wieder und genossen ein warmes Würstchen und einen letzten Punsch bevor die Heimfahrt uns wieder in vertraute Gefilde brachte. Leider war die Seestern-Truppe krankheitsbedingt in diesem Jahr etwas kleiner, aber nach dem Fackelschwimmen ist vor dem Fackelschwimmen und in 2020 am Nikolausabend den 5. Dezember ist es wieder soweit.

Alle Jahre wieder …..

Jürgen